Schloss und Kirche Paretz

Das Dorf Paretz gehört in seiner Gesamtheit zu den bedeutendsten Zeugnissen der Landbaukunst um 1800 in Preußen. Das Schloss, wie auch später das Dorf, wurde 1797 von David Gilly (1748-1808) erbaut und war der Lieblingssommersitz von Königin Luise. Hier verbrachte sie in den Sommern 1797-1805 die glücklichste Zeit ihres Lebens. Besonders sehenswert sind die wiederhergestellten königlichen Wohnräume in der Osthälfte des Schlosses mit ihren berühmten Papiertapeten. Die Dorfkirche ist mittelalterlichen Ursprungs und wurde 1797/98 durch David Gilly neugotisch überformt. Im sogenannten Königsstuhl befindet sich das berühmte Tonrelief „Die Apotheose der Königin Luise“ von J.G. Schadow (1764-1850). DerHolzkasten mit den Resten des Umschlagtuches der Königin Luise (letzter Aufenthalt am 20.5.1810) befindet sich heute im Schloss Paretz.

Kontakt:
Telefon: (03 32 33) 7 36 10

E-Mail: schloss-paretz@spsg.de

My location
Routenplanung starten
Dieser Beitrag wurde unter Route veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.