Schloss Charlottenburg

Das Berliner Schloss Charlottenburg war neben Paretz der Lieblingsaufenthaltsort von Königin Luise. Sie lebte mit ihrer Familie hier meist in den Sommermonaten und bewohnte ab 1797 die Winterkammern Friedrich Wilhelm II. im Neuen Flügel. Dort ist auch ihr 1810 von Friedrich Schinkel entworfenes Schlafzimmer zu sehen. Die darunter liegenden Räume hatte ihr Gemahl Friedrich Wilhelm III. bezogen. Zahlreiche Portraits der Königin und ihrer Verwandtschaft sowie Mobiliar und Kunsthandwerk schmücken diese Gemächer. Im Schlossgarten befindet sich das Mausoleum, in dem Königin Luise 1810 beigestzt wurde. Es ist nach Entwürfen Friedrich Wilhelm III. von Heinrich Genz unter Mitarbeit von Schinkel errichtet worden. Die bekannte Grabstatue, ein Meisterwerk der Berliner Bildhauerkunst fertigte Christian Daniel Rauch 1811-1814. Auch die mit einer Büste geschmückte Luisen-Insel erinnert an die Königin. Im Neuen Pavillon, dem ehemaligen Sommerhaus Friedrich Wilhelm III., sind gleichfalls herausragende Kunstwerke zu sehen, die einen Bezug zu Luise haben.

Kontakt:
Spandauer Damm 10-22
14059 Berlin
Telefon: (030) 3 20 91-0

My location
Routenplanung starten
Dieser Beitrag wurde unter Route veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.